Prävention (Vorbeugung)

Physiotherapeuten bieten viele vorbeugende Maßnahmen, die Patienten eigenverantwortlich in Anspruch nehmen können und die von den gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt werden. Dazu gehören z. B. Wirbelsäulengymnastik, Nordic Walking oder Rückenschule.

Viele Beschwerden entstehen durch eine falsche Haltung am Arbeitsplatz oder durch mangelnde Bewegung. Dadurch werden Wirbelsäule und Gelenke oft übermäßig stark belastet. Die Folge sind Schmerzen oder Verspannungen. Eine therapeutische Behandlung kann Linderung bringen. Sinnvoller ist es aber, Beschwerden wie Rückenschmerz oder auch Gelenkverschleiß vorbeugend zu vermeiden – möglichst schon im Kindesalter.

Präventionsangebote werden individuell angeboten, können aber auch in Firmen, Schulen oder Kindergärten durchgeführt werden. Interessierte Versicherte können sich direkt an die Therapeuten wenden. Es ist keine ärztliche Verordnung nötig.

Präventive Maßnahmen beim Physiotherapeuten gibt es z.B. für folgende Bereiche:

  • Rückenschule
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Kostenlose Schulung für Pflegende Angehörige