Betriebliche Gesundheitsförderung

Gute Arbeitsbedingungen und Wohlbefinden am Arbeitsplatz sind für motivierte, gesunde Mitarbeiter entscheidend. Daher gehört betriebliche Gesundheitsförderung in großen Unternehmen bereits zum Alltag. Doch auch in Kleinbetrieben (1 - 50 Mitarbeiter) sind viele Maßnahmen einfach und schnell umsetzbar. Wichtig ist, die Möglichkeiten und Bedürfnisse der Mitarbeiter zu berücksichtigen.

Vorbeugend gegen z.B. Stress, Rückenbeschwerden oder Bewegungsmangel können Physiotherapeuten mit den Mitarbeitern individuelle Strategien erarbeiten. Möglichst am Arbeitsplatz werden Tätigkeiten und Bewegungsmuster analysiert. Hierbei werden alle Bereiche einbezogen: Arbeitsplatz, Arbeitsmittel und Arbeitsorganisation. Aktive Kurseinheiten und praktische Maßnahmen für den Einzelnen motivieren zu einem gesunden Lebensstil.

Das IFK-Konzept „Bewegter Betrieb“ wurde von Physiotherapeuten entwickelt und ist besonders für kleinere Unternehmen oder Einrichtungen geeignet.