IFK-Wissenschaftspreise

Seit 2005 veranstaltet der IFK den jährlichen „Tag der Wissenschaft“ mit Verleihung der IFK-Wissenschaftspreise, um Abschlussarbeiten zu fördern, die sich mit physiotherapeutischen Themenfeldern beschäftigen, z. B. mit Studien über die Wirksamkeit von Physiotherapie.

Für die Wissenschaftspreise können sich Physiotherapeuten mit ihrer Bachelorarbeit im Bereich Physiotherapie oder mit ihrer Masterarbeit über ein physiotherapeutisches Thema von einer deutschen Hochschule bewerben. Voraussetzung ist, dass die Abschlussarbeit nicht zu einem anderen Preisausschreiben eingereicht oder bereits veröffentlicht wurde. Seit 2011 werden zudem unter allen Bewerbern, die nicht unter den Bachelor- bzw. Masterpreisträgern sind, zwei Posterpreise verliehen.

Eindrücke vom IFK-Wissenschaftstag 2017 mit Symposium zum Thema "Update Prothetik – Aktuelle Ansätze in der Endoprothesenversorgung" können Sie über eine Fotostrecke zur Veranstaltung gewinnen.

Übersicht über die Themen der bisherigen Preisträger:

2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007


Jurymitglieder

  • Rick de Vries B.Sc., stellv. IFK-Vorstandsvorsitzender (Vorsitz)
  • Prof. Dr. Christian Grüneberg, Hochschule für Gesundheit NRW
  • Monika Hümmelink M.Sc., IFK-Fachausschuss Fortbildung/Wissenschaft
  • Prof. Dr. Beate Klemme, Fachhochschule Bielefeld
  • Prof. Dr. Jan Mehrholz, SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera
  • Prof. Dr. Axel Schäfer, Fachhochschule Bremen
  • Prof. Dr. Katharina Scheel, Fachhochschule Kiel
  • Prof. Dr. Christoff Zalpour, Fachhochschule Osnabrück